Der grösste Greentech Preis der Welt. Jetzt Neu.

In ihrem 12. Jahr sind die GreenTec Awards mit den britischen GREEN AWARDS fusioniert.

Neu ist die Öffnung auf alle Technologiebereiche.

Neu ist der noch stärkere Fokus auf visionäre Ideengeber.

Neu sind deswegen auch die Kategorien.

GREEN AWARDS Online-Voting Countdown

  • 00
    Days
  • :
  • 00
    Hours
  • :
  • 00
    Minutes
  • :
  • 00
    Seconds

Die Top 3 der GREEN AWARDS stehen fest

 

Was für ein Start! Unter den 15 Finalisten der GREEN AWARDS sind Projekte aus sieben Nationen und drei Kontinenten vertreten. Aus einer Vielzahl von beeindruckenden Projekten hat unsere Jury zwei der Top 3 Kandidaten gewählt. Auch beim diesjährigen Online Voting hatte sich ein knappes Rennen abgezeichnet. Hier sind die diesjährigen Finalisten:

Unsere Kategorien

Wir suchen aufstrebende Personen (16 – 25 Jahre), die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. Wir wollen die jüngeren Generationen in unsere Bewegung einbeziehen.

Wir suchen das vielversprechendste Start-up, das zum Umwelt- und Ressourcenschutz beiträgt.

Wir sind auf der Suche nach den eindrucksvollsten (aktuellsten, vielversprechendsten, überraschendsten) Innovationen im Bereich GREENTECH. Technologien, Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sind in dieser Kategorie zugelassen.

Wir suchen Unternehmen oder Institutionen, die vor allem im letzten Jahr einen wesentlichen, positiven Einfluss auf die Umwelt oder das Umweltbewusstsein der Menschen hatten. Wir suchen signifikanten Auswirkungen sowie idealerweise nach Veränderungen innerhalb eines Marktes.

Gemeinsam mit unserem Partnerland Norwegen vergeben die GREEN AWARDS 2019 den Special Prize Norway. Ziel ist es herausragende Projekte aus Norwegen auszuzeichnen und eine größtmögliche Reichweite für diese Projekte und Norwegen zu schaffen.

Wettbewerbsprozess GREEN AWARDS

1. Teilnahme

Alle Institutionen können sich für die jeweilige Kategorie präsentieren. Die Projekte werden vom GREENTECH FESTIVAL bewertet. Dies betrifft sowohl die eingereichten Projekte als auch Projekte, die vom GREENTECH FESTIVAL und von Dritten recherchiert wurden.

2. Auswahl

Der Veranstalter nominiert die TOP6. Der Prozess wird von TÜV NORD, WWF und Hyazinth LLP überwacht. Aus diesen TOP6 pro Kategorie werden jeweils zwei Finalisten von der Jury, ein dritter wird per öffentlichem Online-Voting gewählt. Bei der Jurysitzung werden die TOP3 je Kategorie diskutiert und schließlich die Gewinner bestimmt. Die Zählung erfolgt gemeinsam mit dem TÜV NORD.

3. Gala

Die feierliche Verkündung und Ehrung der Preisträger findet bei der glamourösen Gala der GREEN AWARDS statt. Die Vergabe der begehrten Trophäe bildet den Höhepunkt des Wettbewerbes.

Hall of Fame Unternehmen

VAUDE Sport

Green Shape Core Collection
Sieger 2018

Die Green Shape Core Collection von VAUDE zeigt, wie die Zukunft nachhaltiger Outdoor-Ausrüstung aussehen kann. Die verschiedenen Textilmaterialien bestehen zu etwa 90 Prozent aus biobasierten, recycelten oder reinen Naturmaterialien. Sie werden umweltfreundlich und unter fairen Arbeitsbedingungen verarbeitet.

BMW

Der BMW i8 – Auf dem Weg vom Unmöglichen zum Bahnbrechenden
Sieger 2015

Der BMW i8 ist sowohl in seiner Erscheinung als auch in seiner Entwicklung mehr als außergewöhnlich. Die drei Filme der Launch-Kampagne – individuell von Gus Van Sant inszeniert – sind eine Hommage an den technologischen Pioniergeist, der das scheinbar Unmögliche zum Wegbereiter macht.

LichtBlick

Strom09 – Volle Kraft in die Zukunft mit dem BVB
Sieger 2014

25.000 Tonnen weniger CO2 pro Jahr. Das ist das gemeinsame Ziel von BVB und LichtBlick. Durch die Umstellung des Stadions auf echten Ökostrom und die Umstellung der BVB-Fans auf Strom09 wird das Klima entlastet. CO2-Ticker auf dem Bildschirm im Stadion und auf strom09.de zeigen den Fortschritt.

Alstom

Wasserstoffzug Coradia iLint
Sieger 2018

Der Coradia iLint ist der neue CO2-emissionsfreie Regionalzug, eine Alternative zu Dieselfahrzeugen. Angetrieben von Wasserstoff-Brennstoffzellen, emittiert er nur Wasser und zeichnet sich durch einen geräuscharmen Betrieb aus. Es ist der erste Zug der Welt, der auf dieser Technologie basiert und rund 700 Tonnen CO2 pro Jahr einspart.

Continental Reifen

Fraunhofer IME, Projekt RUBIN
Sieger 2014

RUBIN erforscht die Produktion von Naturkautschuk für die Reifenherstellung aus russischem Löwenzahn. Dieser verdrängt die Nahrungsmittelproduktion nicht und benötigt nur eine Wachstumsperiode bis zur Ernte. Löwenzahn könnte die Quelle einer neuen Generation von Umweltreifen werden.

Sky Sails

SkySails Windantriebssysteme
Sieger 2008

Wind ist die stärkste, günstigste und umweltfreundlichste Energiequelle auf hoher See. Frachtschiffe (Neu- und Umbauten) können mit SkySails den Wind als Antriebsquelle nutzen. Der Zugdrachen arbeitet vollautomatisch und reduziert Kraftstoffkosten und Emissionen erheblich.

Little Sun

Solarlicht für die ganze Welt
Sieger 2013

Little Sun wurde 2012 vom Künstler Olafur Eliasson gegründet. Die Kraft nachhaltiger Energie verändert das Leben, insbesondere für diejenigen 1,1 Milliarden, die ohne Zugang zu Energie leben. Die Solarprodukte und das Social Business Model kommen Gemeinden ohne Strom zugute.

car2go

car2go – Eine neue Dimension des Carsharing
Sieger 2010

car2go definiert Carsharing neu und eröffnet die Möglichkeit der spontanen Nutzung eines Mietwagens. Es gibt keine festen Stellplätze, keine Mitgliedsbeiträge, keine Mindestmietdauer und keine Kaution. Die Abrechnung erfolgt minütlich.

Miele

Wäschetrocknung mit Solarwärme
Sieger 2013

Die kostenlose Nutzung der Sonnenenergie direkt für die mechanische Wäschetrocknung ist eine Neuheit. Der größte Energieverbraucher im Haushalt ist der Wäschetrockner. Der Miele-Solartrockner kann über 50 Prozent Energie einsparen.

Prominente Preisträger

Sir David Attenborough

Naturforscher, Preisträger 2010: Es genügt nicht lediglich Botschaften zum Thema Nachhaltigkeit zu verbreiten. Entscheidend ist, dass die Menschen dazu gebracht werden, ihr eigenes Verhalten zu hinterfragen, zu analysieren und zu ändern.

Dr. Auma Obama

Philantropin, Preisträgerin 2018: Insbesondere junge Menschen müssen begreifen, dass sie nicht zum Opfer ihrer jeweiligen sozialen und gesellschaftlichen Umgebung werden dürfen. Die Green Award sind die ideale Bühne für Vorbilder, die zeigen, was soziales und ökologisches Engagement …
Mehr lesen

H.R.H. The Prince of Wales

Preisträger 2012: Wenn wir im Jahr 2015 die Bedürfnisse von 9 Milliarden Menschen erfüllen und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen erhalten wollen, müssen wir jetzt eine substantielle Transformation in Gang bringen.

Nena

Sängerin, Preisträgerin 2015: Jeder ist ein Teil des Ganzen. Jeder ist verantwortlich für das, was auf unserer Welt geschieht.

Nico Rosberg

Weltmeister & Unternehmer, Gewinner 2018: Für mich ist der Preis eine Bestätigung, dass ich auf der richtigen Spur bin und ein Ansporn weiterzumachen.

Morten Harket

Sänger a-ha, Preisträger 2012: Als Person des öffentlichen Lebens, kann ich Aufmerksamkeit für Umweltthemen schaffen und ökologisches Bewusstsein stärken. Die GREEN AWARDS sind eine ideale Plattform für mich und ich freue mich über den Preis.

Stay Informed

Abonniere den Newsletter
Folge uns
Founding Partner
Exclusive Partner
Patron & Partner Country
Premium Partner
Media Partner